Weingut Majer

5. Dezember: Weine aus La Palma

Zu den Majer-Weinen
Zur Jahresübersicht 2009

Wein und Käse – eine Partnersuche
(April 2009)

Was passt mit Wein zusammen? Einen Elsässer Guggelhupf könnte man z. B. mit einem Traminer probieren; Schokolade zu ausgewählten Weinen ist auch einen Versuch wert; oder was ist mit dem Klischee Hartkäse-Würfel mit Rotwein in einer kleinen Runde zusammen mit Freunden?

Das Thema Käse und Wein ist vielleicht etwas schwieriger in der Kombination – d.h., die Frage, welcher Wein zu welchem Käse passt, ist nicht so einfach zu beantworten , aber es gibt in jüngerer Zeit Experten, die sich dieses Themas annehmen. Zu ihnen gehört Christiane Majer aus Schriesheim, die am 7. April zur Weinheimer Weingilde gekommen war.

Christiane Majer bietet Weine ihres Weinguts, eines traditionellen Familienbetriebs, regionaltypische Weine also, zusammen mit zumeist ebenfalls regionaltypischen Käsesorten an. Sie hat dabei schon Erfahrungen bei Seminaren unter anderem in der betriebseigenen „Weinscheuer“ gesammelt, in der jedoch nicht nur die Weine des Weinguts selbst vorgestellt werden, sondern die auch für Veranstaltungen verschiedenster Art genutzt wird.

Als kleiner Hinweis auf die Vielfalt der Weinsorten im Weingut dienten der zum Einstieg präsentierte Winzersekt sowie ein Riesling Kabinett aus der Einzellage Kuhberg und ein Weißburgunder aus der Großlage Rittersberg.

Zu einer Riesling Spätlese, einem Dessertwein mit 32 g Restzucker, gab es dann einen Ziegenfrischkäse natur; die Reihenfolge war natürlich wichtig: zuerst den Käse in den Mund und dann den Wein darüber. Zu einem trockenen Chardonnay wurde anschließend ein cremiger Camembert serviert, und ein St. Laurent Rotwein wurde mit einem gereiften Gruyère aus der Schweiz kombiniert. Zum Abschluss gab es eine Spätburgunder Spätlese mit einem Ziegenhartkäse. Als Alternative zu diesem eher tanninarmen Rotwein käme auch ein gehaltvoller Weißwein in Frage.

Einige Lehren konnten die Gildeaner von diesem genussreichen Abend mit nach Hause nehmen: Je härter der Käse ist, desto mehr Gerbstoff kann der Wein haben; säuerliche oder salzige Käse verlangen nach halbtrockenen oder edelsüßen Weinen – einfach probieren!