Nächstes Treffen

4. Februar: Reiner Baumann Weinbau, Viernheim

Beim nächsten Gildeabend am 4. Februar – wie üblich um 20 Uhr im Kerwehaus – wird die Weinheimer Weingilde einen Winzer zu Gast haben, dessen Wohnort Viernheim nicht unbedingt an Wein denken lässt: Der Betrieb Reiner Baumann Weinbau ist aus dem Steckenpferd des in der Gegend als Lamm-Baumann bekannten Metzgers Reiner Baumann entstanden. Der erste Weinberg, um den er sich kümmerte, liegt in Schriesheim, und dank des ausgezeichneten Drahts zum Weingut von Winning in Deidesheim entstehen aus den Trauben sehr ansprechende Weine. Inzwischen werden dort auch Pfälzer Trauben aus Baumannscher Lese zu Weinen verarbeitet. Verpassen Sie den Besuch der Baumanns nicht.

Wie bei allen unseren Treffen sind Gäste herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht verpflichtend, aber für die Organisatoren hilfreich. Schreiben Sie einfach kurz an weber(at)weinheimer-weingilde.de. Die am Abend von allen Teilnehmern erhobene Umlage errechnet sich aus dem Preis der verkosteten Weine; sie liegt für Mitglieder zwischen 10 und 20 € und für Gäste um 5 € höher.